Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarters"

Alles rund um den DeLorean
Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 17. Jan 2015, 08:48

Und nochmal zwei Pakete angekommen ... iszt ja schlimmer als Weihnachten :mrgreen:

DMC .. Sitzschienen und diversen "Kleinkram". Hauptsächlich Schrauben und Dichtungen und so. Bowdenzüge für die Türgriffe. Klammer, Clipse und sowas...

Bild

Bild

nagelneue Upgrade Fensterheber....

Bild

Bild

Bild
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 2. Feb 2015, 23:21

Denn noch nen neuen Schloßsatz für die Türen. Wenn dann gleich richtig....

Bild

und noch ein kleines Paket... Kleinteile.... 8)

Bild

Bild


Dann mal den Kotflügel gut verpackt für die Flugreise....

Bild


Die fahrt im Transferbus von der Autovermietung zum Airport Chicago war ja mal richtig lustig. Der ganze Bus fing an Zitate aus ZIDZ zu rezitieren. Richtig lustig.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Was so ein Kotfügel alles anrichten kann.
Der kam auch dann heil wieder hier an. hatte da meine Sorge. Aber war billiger als wenn ichs per UPS oder so geschickt hätte, samt Ärger beim Zoll / Abholung und so.

Samstag kam dann mein frisch beledertes Lenkrad. hab es etwas aufpolstern lassen und die Griffbereiche ausgeformt und mit gelochtem Leder. Auch die Prallplatte ist in Leder gehalten. Denke ich sieht ganz okay aus. Preislich ungeschlagen. Hab dort schonmal eines für meine Winterkarre machen lassen.

Bild

Bild


Unterdessen einiges an Literatur eingekauft....

Bild

Bild

Bild

Bild
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 3. Feb 2015, 00:41

Die kommenden tage hole ich den Rahmen, Räder und Kleinzeugs wie ne neue Frotscheibe beim Ed ab - 900 km Fahrt. Dann noch das geile Schraubfahrwerk bestellen und dan gehts mit dem Rahmen los. juhuuuuuuuu..... 8) 8) 8) 8)
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Thomas-3909
Beiträge: 450
Registriert: 29. Okt 2012, 18:29
Wohnort: Kreis Gütersloh

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Thomas-3909 » 3. Feb 2015, 17:25

Hallo Christian,

das Lenkrad ist wirklich schön gemacht... ! Das gefällt mir auch !! :D

Viel Erfolg weiterhin !

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 7. Feb 2015, 09:58

Sodalle, hab am Mittwoch den Hänger abgeholt... bin 900 km nach Holland rauf und hab beim Ed den Rahmen abgeholt. War ne tolle Tour, nur rund um Köln gabs 4 Stunden Stau und dicken Verkehr. Echt nervig!

Impressionen.... :mrgreen:

Bild

Bild


Dabei die überarbeiteten Achsen, Tankplate, Achsarme hinten und ne Tüte Kleinteile....

Bild

Seeeehr lecker... eine Felge war leider nicht mehr zu retten...

Bild

Bild


Der hänger wirkt ein wenig "oversized" .... :mrgreen:

Bild

Bild





Bild


Daheim abgeladen und auf zwei große Holzklötze gespannt um das Ding rollbar zu haben... Da kann nun alles dran montiert werden. Reifen sind auch schon bestellt (Conti)...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 7. Feb 2015, 10:27

Frühmorgens um 4:00 war ich dann wieder Daheim... Mittags dann abgeladen und dann auf nach Augsburg zur Firma HANK, das KW Gewindefahrwerk abholen... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Konnte mir den Workd Tour DeLo ansehen - geiles Ding !!!

Und Abends dann ausgepackt... :mrgreen: Eigentlich zu schön zum einbauen :wink:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Alexakos_5992
Beiträge: 38
Registriert: 12. Jul 2014, 13:38
Wohnort: Athen
Kontaktdaten:

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Alexakos_5992 » 7. Feb 2015, 13:59

Awesome!! Now get to work buster :))))
Bitte um Verständnis für meine Schreib/Ausdrucksfehler. Durch Hören hab ich nur den Hessischen Akzent gelernt.. Nicht das Schreiben :p

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 8. Feb 2015, 00:37

Full Throttle Buddy :wink:
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 9. Feb 2015, 02:12

Das Schöne an der Frontscheibe ist das DMC Signet im Eck...

Bild


Noch was für die Detailarbeit in der Zukunft...

Bild


Heute mal ein wenig Detailarbeit erledigt... Nabendeckel geschliffen, schwar matt lackiert, Schrift silber gefinished... danach mit Klarlack Matt versiegelt. bereit zum Montierten :)

Bild



Reifen CONTI sind schon bestellt, werden wohl ab Mittwoch geliefert und diese Woche aufgezogen. Freu mich schon drauf die schönen Felgen mit Gummis zu sehen.
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 10. Feb 2015, 23:22

Gestern und heute mal auf den Weg gemacht diverse Teile zum Pulverbeschichten zu bringen. Bin dazu übergegangen keine eMails mehr zu schreiben, auf die antwortet eh keiner. Also ab ins Auto und zwei Tankfüllungen verballert.
100 km entfernt dann einer, der sich erbarmt hat. Als er DeLorean hörte machte er große Augen. Wenn die Karre fertig ist, würde er sich freuen den mal vor seinen Betrieb zu fotografieren für seine Website.

Er probiert, ob das Zeugs bis Freitag fertig ist... bin gespannt.


Ansonsten heute noch Kleinkram gefrickelt. Neu gekaufte Teile katalogisiert / beschriftet und sortiert nach Baugruppen. Sonst verliert man den Überblick was neu vorhanden ist oder aufgearbeitet werden muss.

Werde mal in einer stillen Minute die Ausgabenliste pflegen. Auffallend ist dabei die Kosten für Fahrerei, da keine örtlichen Betriebe die Arbeit übernehmen wollen (Fahrt nach Holland z.B.). Doch sehr bedenklich, denn eigentlich will man ja regionale Firmen. Seltsam.
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 14. Feb 2015, 10:54

Sodalle, gestern die gepulverten Teile abgeholt .... SAUSTARK !!!

Bild

Bild

Bild

Bild




Denn mal die Bowdenzüge der Türen gewechselt. Interessant ist, das die neuen länger sind. Hab die dann mal etwas anders verlegt, mal sehen ob das so geht.

Bild

Bremskraftverstärker montiert...

Bild

Haubenentriegelung gefixt und montiert...

Bild

Lenkung weiter aufbereitet... und wird noch lackiert... warte noch auf die Manschetten - sind beim bestellen "vergessen" worden :oops:

Bild

Lenksäule raus und aufbereitet... Verstellung rein - raus steckte fest...

Bild

gut geschmiert ...

Bild
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 14. Feb 2015, 18:56

...heute mal Frust pur geschoben..

- festgestellt, das einige Halter für Lenkung, die Kühler und Wasserrohre nicht mitgegeben wurden. War ja alles in Folie verpackt beim abholen. Was für ein Scheiss !!! Also Montag mal nachfragen was damit ist. Wenn das Zeugs ned da ist kann ich mal fast garnix am Rahmen machen. WIEDER Zeitverlust da weiter zu kommen.
- Lenkung lackieren... man soll den Bockmist aus diversen Foren echt KEINEN Glauben schenken. BRANTHO KORROX soll ja ein Top Material sein, der Preis ist es jedenfalls. Mit Pinsel lässt sich das mal gar nicht verarbeiten obwohl laut Datenblatt doch. Gut, das ich das nicht gespritzt hab und mir die Arbeit des Pistole reinigen angetan hab. Das Gelumpe zieht Pinselspuren wie ein billiger Aldi Lack. Hätte das bewährte Hammerite verwenden sollen, das hält bei drei Autos auf den Bremssätteln und die werden im Winter gesalzen und im Sommer geröstet ...


ICH BIN STINKESAUER und wieder mal an einem Punkt wo ich das Projekt echt in die Tonne treten will. Da ist schon soviel Geld rein geflossen und immer wieder einen Schritt vor und zwei zurück. Hätte das Ding im September "entsorgen" sollen und gut wärs gewesen.


Raumtemperatur 25 Grad, Teil seit zwei Tagen drinnen, also auch "warm", entfettet, die Farbe "warm"... Pinsel nagelneu und zudem kein billiger, mit vielen feinen Haaren. So what? Nicht das Erste mal, das ich was pinsle. (Schon ganze Rahmen vom Geländewagen mit POR15 gepinselt). Absolut null Verlauf und das Zeugs ist nach 10 Stunden noch nicht mal grifffest.

Bild

Bild

Bild



Also in diesem Leben, in diesem Land nochmal ein Auto restaurieren? NEIN !!! Ich hätte auf den Rat eines Bekannten hören sollen. Oh Mann, vor 15 Jahren sind wir ohne Scheiben & Türen im Auto mit Helm auf (Sicherheit geht vor :mrgreen: ) Freitags zum Lackierer gefahren und haben den Wagen am Sonntag Nacht um 22:00 abgeholt... Oder diverse andere Aktionen die im Rückblick heute nur noch Legende sind. Heute machen einem die Firmen am Freitag um 12:00 die Türe vor der Nase zu und wenn man einige Tausender ausgeben will interessiert sich keiner dafür...
Das ich meinen DeLo Rahmen quer durch Deutschland bis nach Holland fahren musste hat einige Leute in Erstaunen versetzt. Das die Wirtschaft hier überhaupt noch funktioniert...?
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Timo_702
Beiträge: 26
Registriert: 3. Nov 2012, 19:15
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Timo_702 » 14. Feb 2015, 20:30

Ich frage ich warum Du nicht schon längst ausgewandert bist...

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Christian 3778 » 14. Feb 2015, 21:02

Naja, die meiste Zeit lebe ich eh schon beruflich bedingt in USA... Aber DAS ist ein anderes Thema und gehört nicht hierher :wink: Aber danke für die gute Idee - sobald ich eine Möglichkeit dazu habe... ergreife ich die gewiss.


Vorhin mal an den Schloßsatz ran gewagt - Mal eben austauschen? Pustekuchen. Der vorhandene hat eine komplett andere Aufnahme, d.H. man darf erstmal Schlitze ins Blech feilen. Zudem sind die neuen Schlösser kleiner, mit Glück kann man das Blech neu Bürsten um die Marken der alten Schlösser weg zu bekommen. Hätt ich nie gekauft, hätt ichs gewusst. Arbeitsaufwand ist enorm, zudem verbiegt man sich zum Teil den Rand des Loches wenn man das alte Schloss rauspopelt. Das geht nur mit Gewalt raus. Suuuuper!

Bild

Bild

Bild
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....

Benutzeravatar
Thomas-3909
Beiträge: 450
Registriert: 29. Okt 2012, 18:29
Wohnort: Kreis Gütersloh

Re: Restaurations-Bericht von VIN 3778 "for just two Quarter

Beitragvon Thomas-3909 » 14. Feb 2015, 21:25

Ach ja, zum Umbau der Zylinder, ein kleiner Tipp, da ich das ebenfalls hinter mir habe…

Achte beim Einbau darauf, dass die Stange die zum Schloss geht, die korrekte länge hat. Also nicht zu kurz und nicht zu lang :!:

Sonst dreht sich der Zylinder leicht mit, wenn man über ZV öffnet. Da die Spannung der kleinen Stange auf das Schloss sonst zu stark ist. Es muss genau passen!!

Am besten so einstellen, dass Du den Schlüssel zwischen 10h und 14h drehen kannst! Wenn Du den Schlüssel ziehst, sollte der Zylinder auf 12h stehen.

Das einstellen geht auch besten mit zwei Personen, einer stellt ein und der andere schaut, ob der Zylinder sich mitdreht. Wenn es dann passt, einfach die Kontermutter an der Stange gegen drehen.

Viel Erfolg !

Grüße
Thomas

PS: Der „U“ Sicherungsbügel hinter dem Zylinder, hat ein kleines Loch… Wenn Du hier vorab einen kleinen Draht durchziehst, kann dir der kleine Bügel nicht in die „Katakomben“ der Tür fallen… :wink:


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste