Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Alles was Neulinge gerne Wissen wollen. Keine Angst, jede Frage ist erlaubt.
Benutzeravatar
RobertS_3704
Beiträge: 70
Registriert: 30. Aug 2012, 17:52
Wohnort: Arnstadt (Thüringen)
Kontaktdaten:

Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon RobertS_3704 » 30. Aug 2012, 23:09

Hallo Deloreangemeinde,

ich habe mir im Bundesstaat New York einen Delorean gekauft und möchte diesen nun per Schiff über Rotterdam nach Deutschland verschiffen.
Doch stellt sich mir jetzt ersteinmal die Frage ob er

Erstens: In einen Sammelcontainer kommt, sprich er sich mit 3 anderen Fahrzeugen einen Container teilt Dabei werden die Autos dann auch übereinander gebaut. Und die Beschädigungswahrscheinlichkeit soll höher liegen.

Zweitens: Er kommt mit nur einem anderen Auto in einen Container. Dabei stehen beide Autos auf dem Boden und es befinden sich keine weiteren Autos darüber/darunter.
Diese Art des Verschiffens kostet 525€ mehr!

Wie habt Ihr Euren Delorean verschifft und welche Erfahrungen habt Ihr mit eventuellen Transportbeschädigungen gemacht? Denn 525€ kann man auch gut in Delo-Teile investieren :)

Beste Grüße
Euer neues Forumsmitglied
Robert (petz)
Zuletzt geändert von RobertS_3704 am 31. Aug 2012, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
VIN 3704

Benutzeravatar
Andreas-2079
Beiträge: 241
Registriert: 2. Okt 2007, 22:16
Wohnort: Pottendorf

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon Andreas-2079 » 31. Aug 2012, 07:42

Hallo!

Bei mir war es http://www.interglobalshipping.de/

Hat sehr gut funktioniert.

LA->Bremerhaven->Wien um ca 2.000.- mit allem drum und dran.

Wobei der Tranport innerhalb EU die hauptsächlichen Kosten verursacht hat.

Ist allerdings auch schon wieder 6,5 Jahre her :? :? :? :? :? :? :? :?
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.

Benutzeravatar
IngoH_3878
Beiträge: 430
Registriert: 21. Feb 2009, 20:30
Wohnort: Berlin

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon IngoH_3878 » 31. Aug 2012, 09:04

Hallo Petz,

erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum! Schön, dass die Delo-Dichte weiter zunimmt :D
Gib uns doch bei Gelegenheit mal ein paar Details oder sogar Bilder zum Auto.
Zum Verschiffen kann ich leider nicht viel sagen, da ich meinen Wagen bei Ed in NL gekauft habe. Da hatte er die Verschiffung schon hinter sich.
Aber Du solltest bedenken, dass jede Beule im Edelstahl nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer werden kann. Es gibt da zwar eine Transportversicherung, aber wie gut das funktioniert kann ich nicht sagen.
Hier gibt es aber im Forum bestimmt einige, die da Erfahrungen mit dem Verschiffen haben.

Geflügelte Grüße, Ingo
why not do it with some style?

Benutzeravatar
RobertS_3704
Beiträge: 70
Registriert: 30. Aug 2012, 17:52
Wohnort: Arnstadt (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon RobertS_3704 » 31. Aug 2012, 12:00

Andreas,
ich nehme an, Du konntest keine Transportschäden feststellen? Hast Du in einem Sammelcontainer oder in einer exklusiven Containerhälfte verschifft?

Ingo,
hier hab ich mich jetzt mal kurz vorgestellt:
http://www.deloreans.de/viewtopic.php?f=7&t=1678
VIN 3704

Benutzeravatar
JensG_4975
Beiträge: 243
Registriert: 11. Dez 2005, 22:15
Wohnort: Bremen

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon JensG_4975 » 31. Aug 2012, 13:13

Hallo Robert,

für Wagen, die älter als 7 Jahre sind, bieten sie keine Fahrzeugversicherung an. Nur Totalverlust kannst Du versichern.

Meine Geschichte mit Importinfos (auch auf Seite 2) kannst Du hier nachlesen:

viewtopic.php?f=7&t=936

Bei mir konnte ich durch Warten einen reinen Zweiercontainer ermöglichen, ohne Extrakosten (war der Spedition aber auch erst nicht Recht). Hatte das aber vorab so abgesprochen.

Über Rotterdam habe ich auch mal einen Oldtimer geholt. Du musst eigentlich dafür ein niederländisches Exportkennzeichen haben, wenn Du ihn nach Deutschland fahren willst. Die Polizei soll da streng kontrollieren und Deinen Wagen festhalten bis Du das richtige Kennzeichen hast.
Ich habe das dort nicht erlaubte deutsche 5 Tageskennzeichen genommen und Glück gehabt.

Viele Grüße,
Jens
aka Crazydoc

VIN4975

Benutzeravatar
Don
Beiträge: 57
Registriert: 8. Sep 2009, 12:48
Wohnort: München

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon Don » 31. Aug 2012, 17:41

Hallo Robert,

Glückwunsch zum Kauf!

Ich habe im Frühjahr 2010 meinen Delorean via Interfracht nach Deutschland geholt. Vin 573 war mit einem anderen Auto in einem Container. Es gab keine Schäden und ich war sehr zufrieden. Der gesamte Transportweg inkl. Auf- und Abladen wurde jeweils mit Protokollen belegt (Beulen, Kratzer usw.)
Mein Transport war "door-to-door" versichert. Ruf einfach mal bei Interfracht an, dann bekommst du schnell Preise und Infos im Detail.
-> http://www.interfracht.de

Viele Grüße und viel Spaß mit Deinem neuen Spielzeug
Christian (Don)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Currently working on VIN 573 .......

Benutzeravatar
RobertS_3704
Beiträge: 70
Registriert: 30. Aug 2012, 17:52
Wohnort: Arnstadt (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon RobertS_3704 » 31. Aug 2012, 23:56

Hallo,

nach den Erfahrung aus Jens´ Thread tendiere ich eher zur Exklusiv-Doppelcontainerhälfte.
Das ganze ist wie in Vegas. Man kann zocken und darauf hoffen, dass das geliebte Stück im Sammelcontainer keinen Schaden erleidet. So spart man 500€ oder ärgert sich nach dem Transport, dass man Kratzer und Beulen am Heiligtum hat. Die Kratzer und Beulen lassen sich nämlich mit keiner der abschließbaren Versicherungsarten mitversichern.

Ja richtig Don, Interfracht hat meiner Meinung nach sehr kompetenten Telefonservice. Und dort kamen auch die 525€ Mehrpreis für eine Exklusivhälfte her. Ich lasse auch Door-to-Door verschiffen, so gehe ich hoffentlich möglichen Problemen an der niederländisch-deutschen Grenze aus dem Weg :)

Beste Grüße
Robert
VIN 3704

Benutzeravatar
IngoH_3878
Beiträge: 430
Registriert: 21. Feb 2009, 20:30
Wohnort: Berlin

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon IngoH_3878 » 1. Sep 2012, 21:01

Hallo Robert,

Verschiffung über England soll wohl noch günstiger sein wegen Zoll oder Steuer (so genau weiß ich das nicht).
Vielleicht kannst Du Dich da mal im I-Net schlau machen, falls das interessant ist.

Viele Grüße, Ingo
why not do it with some style?

Benutzeravatar
MarioK_7101
Beiträge: 73
Registriert: 3. Aug 2011, 12:26
Wohnort: Steiermark

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon MarioK_7101 » 1. Sep 2012, 23:30

Hallo Robert

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf .

Ich habe meinen DeLorean ( VIN 7101 ) im Mai von Florida nach Southampton England mit RO RO Verschiffen lassen und habe durch einen Antrag an den Englischen Zoll den Wagen mit nur 5 % MWST. Verzollt bekommen.
Die Reise ging in Florida los Richtung Southampton - Verzollung in England danach weiter aufs Schiff richtung Zeebrügge Belgien und dann mit dem Autotransporter richtung Augsburg zur Fachwerkstätte von Wolfgang Hank.
Der Wagen war von Florida bis nach Augsburg Versichert. Kosten: von Florida bis Augsburg incl. aller nebenkosten und Verzollung 3.350,-€
Und alles hat bestens Funktioniert Dank David Pansinger von der Firma Locumservices Niederlande
http://carshipping.locum-services.com/c ... ar-import/
Falls Du Fragen hast ... nur zu
Dateianhänge
IMG_0801.JPG
IMG_0801.JPG (231.78 KiB) 12860 mal betrachtet
IMG_0802.JPG
IMG_0802.JPG (254.26 KiB) 12860 mal betrachtet
IMG_0805.JPG
IMG_0805.JPG (237.21 KiB) 12860 mal betrachtet
IMG_0807.JPG
IMG_0807.JPG (231.6 KiB) 12860 mal betrachtet
Ich Lebe nicht um zu Arbeiten
Sondern Ich Arbeite um zu Leben.
== Seit 16.08.2012 mit VIN7101 in der Garage ==

Benutzeravatar
IngoH_3878
Beiträge: 430
Registriert: 21. Feb 2009, 20:30
Wohnort: Berlin

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon IngoH_3878 » 2. Sep 2012, 11:38

Hallo Mario,

genau an Dich hatte bei meinem Beitrag gedacht :wink:

Schönen Sonntag an die Delo-Welt, Ingo
why not do it with some style?

Benutzeravatar
RobertS_3704
Beiträge: 70
Registriert: 30. Aug 2012, 17:52
Wohnort: Arnstadt (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Sammelcontainer oder eigene Containerhälfte?

Beitragvon RobertS_3704 » 2. Sep 2012, 22:46

Hoi,

also über Roll-On-Roll-Off, so wie Mario es gemacht hat, hab ich ehrlich gesagt garnicht nachgedacht, weil das von Interfracht garnicht explizit angeboten wurde. Da werd ich mich nocheinmal schlau machen.

in den Niederlanden sind es seit 1.7.2012 wieder 6% auf Oldtimer. Da stellt sich dann die Frage, wie es sich mit den Entlade- und Zollgebühren verhält.

€dit: Ich habe heute nocheinmal mit Interfracht telefoniert. RORO-Verschiffung wird dort nur ab Baltimore angeboten und der Seetransport kostet in etwa das gleiche wie die Sammelcontaineroption. Nur beim Be- und Entladen würde ich etwas sparen, was ich dann beim längeren Landtransport nach Baltimore wieder mehrbezahlen müsste. Weiterhin soll beim RORO-Transport die Fahrzeugzustand-Dokumentation nicht so gut sein und das Fahrzeug wartet circa eine Woche auf einem freien Gelände auf das Verladen.
Ich habe mich jetzt letztendlich für die Exklusiv-Containerhälfte entschieden und werde Euch über meine Erfahrungen auf dem laufenden halten.

Danke für Eure Denkanstöße :)

der Robert
VIN 3704


Zurück zu „Newbie Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste