Hohlraumversiegelung?

Alles was Neulinge gerne Wissen wollen. Keine Angst, jede Frage ist erlaubt.
TobyW_2182
Beiträge: 18
Registriert: 8. Dez 2016, 00:25

Hohlraumversiegelung?

Beitragvon TobyW_2182 » 27. Mär 2017, 14:40

Hallo,

meine Werkstatt hat eine Hohlraumversiegelung vorgeschlagen, was bei Oldtimern ja wohl generell sinnvoll ist.

Ich hab aber auch gelesen, man sollte im Idealfall immer den grauen Unterboden sehen, und keine schwarze Schicht o.ä. darüber.
Ist diese graue Epoxydschicht schon sowas wie ne Hohlraumversiegelung?
Und was macht man drauf wenn man 2-3 kleinere Roststellen hat um diese nach der Behandlung zu konservieren?

FlorianP_871
Beiträge: 199
Registriert: 5. Nov 2015, 14:35
Wohnort: Köln

Re: Hohlraumversiegelung?

Beitragvon FlorianP_871 » 27. Mär 2017, 15:22

Hallo Toby,
ich kann ja nun nur als "Mittler" agieren, da ich selber ja keine derartigen Arbeiten an meinem Wagen gemacht habe.
Dadurch bitte meinen Text als "Halbwissen" ansehen.
Ed hat meinen Rahmen erst geschliffen ( nehme mal an mit einer "normalen" Schleifhexe"? ) und danach mit rustoleum gespritzt.
Das wird wohl dieses Zeug hier sein http://www.rust-oleum.eu/Deutsch

Jedenfalls sieht der Rahmen nun wirklich gut aus und der Blätterteig ist Geschichte.
Keine Ahnung was man normaleweise macht. Aber das wurde bei meinem Rahmen seitens Ed gemacht.

Gruß, Florian

Benutzeravatar
Sebastian_6577
Beiträge: 1704
Registriert: 24. Okt 2006, 19:49
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Hohlraumversiegelung?

Beitragvon Sebastian_6577 » 27. Mär 2017, 16:08

Da hat die Werkstatt aber mal so richtig echt Ahnung !
Bitte nicht die Türen vergessen, da muss kräftig Hohlraumversiegelung rein sonst rotten die unten durch.
Auch die Schweller und die Endspitzen nicht vergessen ; ist ja ein Oldtimer :lol:
Bild

TobyW_2182
Beiträge: 18
Registriert: 8. Dez 2016, 00:25

Re: Hohlraumversiegelung?

Beitragvon TobyW_2182 » 27. Mär 2017, 18:20

ok, also keine Hohlraumversiegelung für den Rahmen nötig les ich jetzt daraus?!

aber was macht man nun mit den Stellen, wo die Epoxydschicht nicht ok ist? (Die wurde 2014 bei Restaurierung in NL neu gemacht, aber wohl nicht ganz perfekt).

Benutzeravatar
Artur_4467
Beiträge: 357
Registriert: 1. Jun 2007, 21:22
Wohnort: Kraichgau

Re: Hohlraumversiegelung?

Beitragvon Artur_4467 » 27. Mär 2017, 18:48

Die Roststellen würde ich behandeln.

Am besten mit nem Negerkeks den Rost richtig blank schleifen.

Danach mit Presto Bob Rostversiegelung/Grundierung (gibt's als Set) versiegeln. Die Grundierung ist grau, fällt also nicht großartig auf.

Mach das am besten selber - eine Werkstatt verdient mit so Sachen kein Geld und arbeiten nicht so sauber.
Ludolf.....Guten.....

FlorianP_871
Beiträge: 199
Registriert: 5. Nov 2015, 14:35
Wohnort: Köln

Re: Hohlraumversiegelung?

Beitragvon FlorianP_871 » 27. Mär 2017, 19:54

@ Toby - Nur für mich zum Verständnis....du hast 2014 deinen Rahmen in Holland (ED) "behandeln" lassen und jetzt, 2 bis 3 Jahre später hast du an diesen Stellen wieder Rost ? Ist das so richtig ??

TobyW_2182
Beiträge: 18
Registriert: 8. Dez 2016, 00:25

Re: Hohlraumversiegelung?

Beitragvon TobyW_2182 » 27. Mär 2017, 21:28

Nicht ganz, ich hab gar nix machen lassen, ich hab das Auto erst seit 2 Wochen;)

Es gibt eine Dokumentation über die Restaurierung 2014 in Holland und man sieht auch dass die graue Schicht sehr neu aussieht.
Aber es wurde wohl nicht an allen Ecken ganz perfekt gearbeitet so dass dort etwas fehlt bzw. leichte Rostansätze sind. Das war mir beim Kauf auch schon bewusst.

Ich möchte es jetzt eben in Ordnung bringen damit ich auf Dauer keine Probleme damit habe und will deshalb wissen, was ich am Besten machen soll.

Also erstmal den Rost behandeln, klar, und dann halt versiegeln, aber wie?

Und die zweite Frage war eben ob zusätzlich eine Hohlraumversiegelung über den gesamten Rahmen sinnvoll ist, falls eben dochmal irgendwo ein kleiner Riss ist, damit kein neuer Rost entsteht.

Benutzeravatar
Christian 3778
Beiträge: 574
Registriert: 22. Jun 2014, 10:50
Wohnort: 84424 Isen

Re: Hohlraumversiegelung?

Beitragvon Christian 3778 » 31. Mai 2017, 03:05

Hi .... Hohlraumversiegelung ist selbst bei vollverzinkten Autos anzuraten. Durch Bewegung / Vibration entsteht in der Zinkschicht an Übergängen,wie Punktverschwiessungen, etc. Mikrorisse und DORT gammelt es dann schön vor sich hin. Auch wenn verspätet - ist der Gammel erstmal da, ist es zu spät.

Mein Rahmen (Siehe restaurationsbericht) ist komplett verzinkt worden, sowie gepulvert. Dennoch habe ich die Hohlräume, diverse Falze, etc mit Fund Film NAS vollbesabbert.... auch meine beiden Alltagsautos haben mehr als 10 Liter dieses Zeugs intus. Entgegen Mike Sanders und Timo Max Fetten die zum Einbringen erhitzt werden müssen ist das FF eher dünnflüssiger wird aber im Winter zäher und kriecht vor allem auch besser. Einen Musterhohlraum habe ich mal vor Jahren gefüllt - ähnlich des Oldtimer Markt test - als ich meine Autos damit behandelt und nach wenigen Monaten bedeckte eine leicht lische Schicht den ganzen Hohlraum. Tolles Zeug und macht nebenbei auch Schrauben wieder gangbar. Das ganz Dünne ind Sprühdosen eignet sich zum konservieren von Gartengeräten, etc. über den Winter.
Wings are currently grounded - Restoring in progress ....


Zurück zu „Newbie Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste